Wohlfühlstadt Wesel

WOHLFÜHLSTADT WESEL

Ein Lowbudget – Film

WR Films

seit 13. Juni 2012 gibt es auch eine englische Version

WESEL – The Feel-Good City

Germany, NRW, Wesel Feel-good-city

Wesel die Stadt aus der Sicht von sechs Altersstufen

Vorgedanken

Einem Weseler etwas Positives über seine Heimatstadt herauszulocken, ist eine Aufgabe, die im ersten Moment schier unmöglich erscheint. Aber ich bin fest überzeugt, dass das nur an seiner besonderen niederrheinischen Mentalität liegt. Ihm fällt es eben leichter erst einmal das Negative vom Stapel zu lassen. Wenn man ihn dann in seiner Meinung unterstützt, ihm in seiner Betrachtung recht gibt und dann noch Beispiele von anderen Orten nennt, an denen alles viel schöner ist, dreht er sich plötzlich, bricht er plötzlich eine Lanze für seine Heimat, für seine Stadt für seine Umgebung und für seine hier lebenden Freunde. Er kommt aus seinem Schneckenhaus, interessiert sich plötzlich für sein Wesel, ergreift Partei und Position. Diesen Moment habe ich genutzt, ausgebaut und in Bild und Ton umgesetzt.

Aus diesem Bauchgefühl heraus habe ich in verschiedenen Sequenzen einmal ein ganz anderes Portrait von Wesel erarbeitet. Die Schönheit (Attraktivität) dieser niederrheinischen Stadt zu erfassen, sollte das Ziel des Filmes sein, dass ich konsequent verfolgte. Es sollten Aufnahmen entstehen, die keine Dunkeldarstellung einer Stadt beinhalten, nicht auf Missstände und Sorgen aufmerksam machen – dafür haben in den letzten Tagen und Jahren die Nachrichten, die mittlerweile nur noch apokalyptisch die Szenarien der Welt, der Länder und unserer Heimatorte in unsere Wohnzimmer schleudern, schon gesorgt – sondern eine amüsante, malerische, natürliche und freundliche Seite Wesels zeigen.

Der Titel bringt es auf den Punkt. Die Idee war es, sechs Altersstufen der Stadt Wesel positiv zu ihrer Heimatstadt Wesel Stellung beziehen zu lassen. In gezielten Interviews wurden die befragten Personen nur mit einer Frage konfrontiert: „Was gefällt dir, was gefällt Ihnen an Wesel?“

Szenenbeschreibung
Intro
Ein Überblick über die Stadt Wesel vom Weseler Fernsehturm aus.

a) Gesamtaufnahme Stadt mit herangezoomten Einzelbildern in vier Richtungen.

b) Viele kurze Szenen (3-4 Sekunden) bei schönem blauen Himmel und einer wohligen Sonneneinstrahlung von Gebäuden, Natur und den darin lebenden Menschen

c) Menschen, Gebäude und Umgebung der Stadt Wesel

Szenen der sechs Altersstufen

Die Interviewpersonen wurden vor dem Interview zur Auflockerung einzeln gefilmt. Diese Aufnahmen konnten in einer Übersicht für den Übergang zu den Interviews genutzt werden

Interviews

a)    Grundschule Am Holzweg 3. Schuljahr

b)         Realschule Mitte, Klasse 7-9 (Auf dem
Schulhof an einem sonnigen Tag)

c)     KDG Jahrgangsstufe 12

d)     Weseler Auszubildende am Berufskolleg Wesel (an einer Drehmaschine)

e)     Junges verheiratetes Pärchen (auf einer Bank am Rhein)

f)     Frauen und Männer zwischen 40 – 60 Jahre am Arbeitsplatz

  1. g)    Seniorinnen und Senioren


Die aus den Interviews entstandenen Inhalte über Orte, Anlässe und Situationen wurden nachträglich gefilmt und in die Interviews geschnitten.

Schlussszene
Resümee

Schluss
Einzelne Bilder vom Weseler Innenstadtbereich und der Umgebung Wesels

Abspann
Kurzfassung der Eingangsgedanken über den Weseler

Filmlänge 19 Minuten Musik:

Aufnahmen von der Jugend-, Kunst- und Musikschule

Musik

Orchester der Kunst- und Musikschule der Stadt Wesel unter der Leitung von Christoph Oehmen

Kevin MacLeod

Sprecher
Lars Klein-Hitpaß Abiturient Berufskolleg Wesel Jahrgangsstufe 13
Winnie Rüth

Regie, Kamera, Ton, Schnitt und Idee
Winnie Rüth

Mitwirkende

Beyza Toptas , Saskia Esser, Emilio
Pan
Gemeinschafts-Grundschule am Holzweg
Klasse 3b

Lisa Ganz, Nicolas Wierzchnicki
Konrad- Duden-Realschule Klasse 7a

Theresa Unsenos , Alina Dietz
Konrad-Duden-Gymnasium Jahrgangsstufe 12

Felix Bröckerhoff
Industriemechaniker Berufskolleg Wesel

Zwei junge Mütter aus Wesel
Annette Hetkamp mit Samuel Andrea Becker-Toonen mit Lukas

Familie Degner aus Wesel mit ihren 2 Kindern

Wilhelm Schnickers , Wilhelm Flores
Dachdecker in Wesel

Gerd Hütten
Schreinermeister in Wesel

Gerhard Patzelt
Pressesprecher des Kreises Wesel

Jürgen Österwind
Hausmeister am Konrad-Duden-Gymnasium

Karl Greil und seine Freunde
Rentner aus Wesel

Imker Klaus Steffen
Rentner aus Wesel – Lackhausen

Ingeborg Pieper
Rentnerin aus Wesel – Lackhausen (Vielen Dank für Kaffee und Kuchen)

Vielen Dank an alle Weseler und Weselaner, die diese Aufnahmen erst möglich machten und an die Fernsehturmbetreiber, die die Aufnahmen vom Langen Heinrich genehmigten, an die Schulleiterin und Schulleiter, die für die Aufnahmen den Unterricht der Schülerinnen und Schüler unterbrachen und an meine Familie, die mich geduldig unterstützte.

Eine Winnie Rüth Produktion

copyright W.Rüth 2012

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s