Kein Aprilscherz: Ab 1. April 8:00 Uhr „Leben in Wesel“ endlich online

„Leben in Wesel“ ist ein Produkt der Weseler Bürger. Die beste Wirkung erzielt der Film, wenn man ihn am Stück in Vollansicht in HD durchschaut und dafür 58 Minuten einplant.

Filmpremiere – Nach einem Jahr aus dem Kino ins Internet

Die Premiere meines Films “Leben in Wesel” fand am Mittwoch, 9. März 2016, im Scala Kulturspielhaus statt. Der Film war ein großer Erfolg und wurde an sechs verschiedenen Orten in Wesel einem breiten Publikum vorgestellt. Weit über 2500 Besucher haben den Film gesehen. Jetzt ist er Online!!!!! Ich freue mich erneut über viele Zuschauer.

Bildschirmfoto 2017-03-23 um 19.47.45.jpg

“Leben in Wesel” –  Ihr habt mir gezeigt, wie Ihr lebt und fühlt – und ich habe den Film daraus gemacht. Ich sage Danke mit diesem ganz besonderen Film über unsere Stadt und seine Menschen: anrührend, spannend und vor allem echt.

Die Initiative der Weseler hat sich gelohnt. Weit über 100 eingesendete Filmsequenzen sind zu einem Gesamtwerk geworden. Der 60-minütige Film zeigt, wie die Weseler das Leben in ihrer Stadt sehen und erleben.

Klickt mal ab 1. April 2017, 8:00 Uhr !!!!!

Leben in Wesel – Der Film   

https://youtu.be/mC48thUAMT4

 

Detailliertere Infos


Vorgeschmack

Ein Tag Leben NRW – schon 5 Jahre her

Wie die Zeit vergeht. Wer sich mal 85 Minuten Zeit nimmt und sich mit NRW vor 5 Jahren beschäftigen will, der sollte mal „Ein Tag Leben – NRW“ anschauen.

Übrigens findet ihr mich auch bei 18 Minuten.

Ein Tag Leben – NRW

http://blog.eintagleben.de

Linktipp: Sendung vom 05.10.2012
http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/video-ein-tag-leben-in-nrw-104.html

So ist er eben – der Winter am Niederrhein

Sach ma nix! – Gesammelte Wahrheiten von Hanns Dieter Hüsch

„Wenn der Niederrheiner mal ausnahmsweise etwas weiß, dann weiß er dat aber auch ganz fest bis an sein Lebensende, bis in alle Ewigkeit. Auch wenn et gar nich stimmt. Un meistens stimmt et nich.
Er weiß nix, kann aber alles erklären. Umgekehrt: Wenn man ihm etwas erklärt, versteht er nichts, sagt aber dauernd: Is doch logisch. Und wenn er keinen Ausweg mehr weiß, steigert er sich in eine ungeheure Assoziationskette hinein.
Er kann zum Beispiel in wenigen Sätzen vom extremen ausgemalten Schneechaos, auf einen absolut günstigen Kaffeevollautomaten beim Discounter umschwenken.“

H. D. Hüsch „Und sie bewegt mich doch“ (Mainz 1985, Soloprogramm)

So schwebte auch am letzten Wochenende über ganz Wesel die internen niederrheinischen Wettervorhersagen. Schneechaos, Auto stehen lassen, nich mehr raus…

Stimmte auch nicht!!

So ist er eben – der Winter am Niederrhein (Handyfilm)

Die Finissage endete mit einer Ode and die Heimat

Der im Film mitwirkende Bernhard Kroppmann setzte den Rahmen für die letzte Aufführung des Filmes „Leben in Wesel“ von Winnie Rüth und beendete den Abend mit einem gesungenen Lied an die Heimat.
Fünfmal wurde bereits der Film Leben in Wesel von Winnie Rüth dem Weseler Publikum vorgeführt. Trotzdem war auch die letzte Veranstaltung im Scala Kulturspielhaus am 24.11.2016 sehr gut besucht. Bei den 110 Besuchern fand der Film  großen Anklang. Ein Highlight war sicherlich der gesungene Abschlussvortrag des 87 jährigen Bernhard Kroppman, eine zweistrophige Ode an die Heimat. Der frenetische Applaus zeigte die Rührung des Publikums.
Obwohl der Film das letzte Mal gezeigt wurde, ist das Projekt nicht abgeschlossen. Rüth hat sich auf Wunsch vieler Weseler entschlossen „Leben in Wesel“ zwar nicht im Internet zu veröffentlichen, sondern den Film auf DVD zu brennen oder „Leben in Wesel“  in voller Qualität auch auf einem Stick anzubieten. Da moderne Fernseher und Computer alle einen USB Eingang haben, kann Rüth den Film so in Full-HD anbieten.
Das Resume der gut gelaunten Filmbesucher war einheitlich. Sie bezeichneten den Film als eine kurzweilige und authentische Darstellungen des alltäglichen Lebens der Bürger von Wesel.
Die Weihnachtsgeschenkbox liegt ab sofort im Scala zum Kauf bereit und und kann bei mir Winnie.Rueth@Online.de bestellt werden.

Stick mit zwei Filmen:

1. Weselschnipsel 2014
2. „Leben in Wesel“ letzte Fassung in HD
3. Filmbroschüre
4. Datei des Filmpremierenplakats im Scala
5. Rechtshinweis

Preis: incl. Porto  15 Euro

Die letzte Filmvorführung